21Dez

Danke

Mein erstes Jahr als Gemeindepräsident von Goldach gehört schon bald der Vergangenheit an. Das Jahr 2017 zeigte sich für die Gemeinde als sehr erfreulich. Den drei Vorlagen zur Zentrumsentwicklung wurde von den Stimmberechtigten mit grosser Mehrheit zugestimmt. Damit wird der Weg frei für die bauliche Realisierung eines „Jahrhundertprojekts“, welches die Gemeinde Goldach prägen wird. Neben der verkehrlichen Entlastung des Zentrums wird mit den Vorhaben auch der Dorfkern mit Bushof neu gestaltet und damit eine Steigerung der Wohn- und Lebensqualität erreicht. Aber auch bei dem Vorhaben zur Neugestaltung der Blumenstrasse sowie der Sanierung der Blumeneggstrasse konnten nach langen Rechtsmittelverfahren schliesslich Lösungen gefunden werden, welche die bauliche Umsetzung ermöglichen. Auch die Verfahren zur Landumlegung im Gebiet Thannäcker sind im Jahr 2017 wichtige Schritte vorangekommen, so dass die Neuansiedlung von wertschöpfenden Industrie- und Gewerbebetrieben in naher Zukunft möglich bleibt.  Zu den guten Resultaten beigetragen hat sicher auch der Umstand, dass das Verhältnis zwischen Gemeinderat und Ortsgemeinde auf ein von gegenseitigem Respekt getragenes Fundament gestellt werden konnte.

Für mich bleibt heute vor allem die Zeit, „Danke“ zu sagen. Diese Danksagung richtet sich an die zahlreichen Einwohnerinnen und Einwohner, welche uns und unsere Arbeit während dem vergangenen Jahr unterstützt haben. Aber ich möchte mich auch bei den Mitgliedern des Gemeinderates, den Mitarbeitenden der Gemeideverwaltung und den  Vertreterinnen und Vertretern von Behörden und Institutionen ganz herzlich bedanken! Die Arbeit in Goldach macht sehr viel Freude. Zusammen können wir viel erreichen. Für unsere wunderschöne Gemeinde am See.

 

 

Diese Geschichte teilen.

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert.Die erforderlichen Felder sind markiert. *

*

© 2017 Gemeinde Goldach