15Dez

Das Wunder von Goldach. Nur fast

Am 12. Dezember 2018 ist die 30-tägige Frist der öffentliche Auflage von den Planunterlagen zur Zentrumsentwicklung (Verlängerung der Mühlegutstrasse, Gestaltung des Dorfplatzkreisels und Realisierung des Bushofes) abgelaufen. Der Champagner war bereits kaltgestellt, da ist es doch noch passiert: Am letzten Tag der Frist ist eine Einsprache gegen das Projekt eingegangen. Nur eine einzige Einsprache gegen ein – man darf es so nennen – Jahrhundertprojekt für die Gemeinde am See zu verzeichnen, ist natürlich ein riesiger Erfolg für alle Beteiligten. Trotzdem, es bleibt ein kleiner Wermutstropfen. Das Wunder von Goldach war so nahe. Jetzt geht es darum, die Verzögerungen so kurz wie möglich zu halten. Das sind wir den Goldacherinnen und Goldachern schuldig.

Der Gemeinderat dankt indessen allen Anstössern, Direktbetroffenen, Grundeigentümern sowie den Vertretern der Ortsgemeinde für den jederzeit fairen Umgang. Der Austausch mit Ihnen war eine grosse Freude und Bereicherung! Ein weiteres und grosses Dankeschön geht an die ganze Bevölkerung für das grosse Vertrauen und die enorme Unterstützung. Auch gilt ein spezieller Dank den in das Projekt involvierten Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung, dem Gemeindeingenieur sowie den Brühwiler Ingenieuren AG. Eine grossartige Leistung! Kopf hoch und weiter geht’s!

Diese Geschichte teilen.

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht publiziert.Die erforderlichen Felder sind markiert. *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2017 Gemeinde Goldach | Datenschutz | Impressum