17Sep

Dreister Dieb

Es ist tatsächlich passiert, was ich nie zu vermuten gehofft hätte. Mein Fahrrad wurde Opfer eines dreisten Diebstahls, begangen beim Fahrradständer vor dem Polizeiposten. Dabei gab es durchaus Hinweise, dass auch ein altes und optisch wenig attraktives Gefährt eine Attraktion für Diebe darzustellen vermag. Ich habe mich in falscher Sicherheit gewiegt und gelange zur traurigen Erkenntnis: Sogar direkt vor den Türen der Gesetzeshüter geschieht Unrecht. Mehr

14Sep

Observiert

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet wurde im Vorfeld der letzten Bundesratswahlen als Kronprinz für die Nachfolge von Didier Burkhalter gehandelt. Nun stolpert er über die Grosszügigkeit eines anderen Kronprinzen. Ein Wortspiel, das einer gewissen Ironie nicht entbehrt. Mehr

13Sep

Zentrumsentwicklung in Goldach auf Kurs

Das Projekt zur Zentrumsentwicklung in Goldach ist weiterhin gut auf Kurs. Die öffentliche Auflage der Planunterlagen kann aber erst nach den Herbstferien stattfinden.

Gegenstand der Auflage bildet die Verlängerung der Mühlegutstrasse mit SBB-Unterführung inkl. Dorfplatzkreisel sowie das Projekt Bushof. Die Neugestaltung der Hauptstrasse soll – aufgrund der zeitlich nachgelagerten Realisierung – zu einem späteren Zeitpunkt aufgelegt werden. Mehr

13Sep

Schöne Erfahrung

Die Veranstaltung “Sport und Spass grenzenlos” ist bereits wieder Vergangenheit. Viele Eindrücke sind geblieben. In gemischten Teams haben sich Menschen mit und ohne Handicap den verschiedenen Herausforderungen gestellt. Offensichtlich blieb dabei, dass sich die Aufgabenstellung für Menschen mit Handicap in vielen Disziplinen ungleich schwerer präsentierte. Ein Sehbehinderter kann die Stäbe des Riesenmikados kaum in der gleichen Geschwindigkeit entflechten wie ein Mensch ohne körperliche Einschränkung. Ein Rollstuhlfahrer andererseits sieht sich beim “Tipp-Kick Fussball spezial” mit ganz eigenen Herausforderungen konfrontiert. Mehr

12Sep

Reue

Am Wochenende haben Kinder in Hamburg gegen ihre eigenen Eltern demonstriert. Aufgerufen dazu hatte ein vernachlässigter Siebenjähriger. Grund für die Kundgebung blieb der Aufruf der Kinder an die eigenen Eltern, sich weniger dem Handy zu widmen und dafür mehr Aufmerksamkeit dem eigenen Kind zu schenken. Mehr

7Sep

Taxi

Uber hat den privaten Fahrdienst revolutioniert. Oft preislich viel günstiger als die herkömmlichen Taxis, steht die Firma im ständigen Clinch mit den Behörden. Die Frage nach der Notwendigkeit einer Taxi-Lizenz oder Einschätzungen zur Qualifikation der Fahrdienstleistungen als selbständige oder unselbständige Tätigkeit sind umstritten und werden heiss diskutiert. Die Nutzung des Service ist hingegen denkbar einfach. Mittels einer App lassen sich die Fahrten problemlos organisieren. Mehr

7Sep

Sport und Spass grenzenlos, am 9. September 2018 auf der Sportanlage Kellen

Am kommenden Sonntag findet der Event “Sport- und Spass grenzenlos” in Tübach statt. In gemischten Teams messen sich Menschen mit und ohne Handicap in verschiedenen Disziplinen. Vom Riesen-Mikado über “TIPP KICK – Fussball spezial” wird den Zuschauern einiges geboten. Die Veranstaltung folgt einer tollen Idee von Rolf Muttner – dem ehemaligen Pächter des Restaurants Kellen – und Andreas Willi. Als OK-Präsident fungiert der Tübacher Gemeindepräsident Michael Götte. Ich freue mich auf einen nicht alltäglichen Anlass.

Nicht unterbleiben darf an dieser Stelle folgender Hinweis: Richten Sie Ihr Augenmerk auch auf Team 13: Eine dynamische Equipe, welche die eigene Stärke vor allem im “Wettkampf” auszuspielen weiss…!
Viel Vergnügen.

 

 

5Sep

Besuch einer Schulklasse

Heute habe ich Besuch von einer Schulklasse aus Goldach erhalten. Die Schüler der vierten Primarstufe zeigten sich überaus interessiert am politischen Geschehen in der Gemeinde und stellten viele interessante Fragen, auch zu persönlichen Präferenzen. Zum Glück lag ich mit meinen Antworten – zumindest ab und zu – genau richtig. “Penne und Spaghetti” als Lieblingsessen zu bezeichnen, stiess beispielsweise auf freudige Zustimmung. Auch das Alter und die Namen meiner drei Kinder interessierte das Plenum. Spannende und nicht alltägliche Fragestellungen, wie ich finde. Junge Menschen haben wirklich die Fähigkeit, sich auf das Wesentliche und Entscheidende zu fokussieren.

Eine ganz lässige Klasse liess bei mir ein gutes Gefühl zurück: Die Kinder von heute sind interessiert, begeisterungsfähig und sehr humorvoll. Herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler des Schulhaus Wartegg sowie an die Lehrperson für einen tollen Tag.

 

4Sep

HV des FC RG 17 mit Label-Verleihung

Gestern durfte ich an der Verleihung des Labels “Sport-verein-t” an den FC Rorschach-Goldach 17 teilnehmen. Nachfolgend meine kurzen Ausführungen an der Hauptversammlung:

“Wir leben in einer Zeit, in welcher vor allem die Leistung zählt. Das beginnt bereits in der Schule und zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von jedem von uns. Dabei wird die Definition von Leistung vor allem am persönlichen Erfolg bemessen. Erfolg andererseits wird gleichgestellt mit einer steilen beruflichen oder sportlichen Karriere oder mit dem Umstand, in materieller Hinsicht besonders privilegiert zu bleiben. Gerade für Sie als Sportler – oder für den Sportverein als solches – ist die Messbarkeit des Erfolgs relativ einfach: Die Resultate dienen dazu als Indikator. Und selbstverständlich bleibt es für jeden von uns – und für einen ambitionierten Verein sowieso – wichtig, in unserem Handeln ein gewisses Mass an Erfolg im Sinne dieser Ausführungen zu verzeichnen. Mehr

1Sep

Fantasie und Wirklichkeit

Heute Abend habe ich – wie es sich für einen pflichtbewussten Vater geziemt – die Eishockeytasche meines Sohnes gepackt. Morgen findet ein Turnier in Weinfelden statt und der Junge hat einen guten Lauf. Da soll die  Nachlässigkeit seines Erziehungsberechtigten die Karrierechancen nicht unnötig schmälern.  Vielleicht noch zur Erklärung: An gewissen Stellen in meinen Beiträgen lasse ich es bewusst offen, ob meine Ausführungen eine gewisse Selbstironie beinhalten. Entscheiden Sie selber. Aber eines ist gewiss. Über Talent verfügt er und das hat er leider kaum von mir geerbt. Eine Gazelle auf dem Eis war ich nie. Aber nicht, dass Sie nun fälschlicherweise meinen, ich sei unsportlich. Heute vielleicht schon, aber ich galt in meiner Jugend als begabter Handballer. Und Squash Spieler. Mehr

© 2017 Gemeinde Goldach | Datenschutz | Impressum