11Jan

Heute Gemeindeversammlung – Mike Müller in Goldach

Heute und morgen gastiert Mike Müller in Goldach. Nein, nicht Mike Egger, der jugendliche Kandidat der SVP für die Ständeratswahlen. Sondern der Bestatter, Mike Müller, ein Held der Komik und des Klamauks sowie Garant für feinste Unterhaltung nach meinem Geschmack.

Heute Gemeindeversammlung. Ich bin gespannt auf dieses Stück. Nachdem ich den Künstler telefonisch kurz über die Vorzüge von Goldach informieren durfte (eine leichte Übung), freue ich mich auf die konkrete Adaption. Eine Gemeindeversammlung, die aus dem Ruder läuft und eine gescheiterte Fusion. Ich bin gespannt.

 

 

11Jan

Persönliche Gedanken

«Je besser es den Menschen geht, desto stärker
erleben wir eine Entsolidarisierung unter ihnen»

Dieses Zitat stammt von Regine Hildebrandt, eine deutsche Politikerin der neunziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Die Aussage an sich erscheint aktueller denn je. Individuelles Wohlbefinden und die Frage nach dem persönlichen Vorteil stehen heute oft an erster Stelle. Diese selbstbezogene Grundhaltung befindet sich im Widerspruch zu der Grundkonzeption, welche unsere Demokratie letztlich ausmacht: Ein solidarischer Staat darf die Interessenlage von Minoritäten nicht ausser Acht lassen. In der Konsequenz bedeutet dies, dass die Bürgerinnen und Bürger auch für Angebote und Leistungen finanziell aufkommen, welche keinem persönlichen Bedürfnis oder Vorteil entsprechen. Ein kinderloses Ehepaar leistet seinen finanziellen Beitrag an die Bildungskosten, auch wenn kein persönlicher Nutzen besteht. Rentner oder Alleinstehende unterstützen die Kita-Tagesstrukturen oder sorgen mit ihren Steuern und Abgaben dafür, dass die Leistungen der Sozialhilfe für Bedürftige finanziert werden. Mehr

10Jan
IMG 0547 e1547125511231 770x500 - Wann wird es wieder Sommer...

Wann wird es wieder Sommer…

Als Stadt-St. Galler bin ich schneereiche Winter gewohnt, die letzten Jahre in Andwil haben die Abhärtung gegen Wind und Wetter zusätzlich verstärkt. Nun hat der Winter aber auch in Goldach Einzug gehalten, wo wir ein mildes und mediterranes Klima gewohnt sind: Das “Florida der Ostschweiz” sozusagen. Nun gut, geniessen wir das eisige Intermezzo. Es bleibt gewiss von kurzer Dauer.

9Jan

Lachen ist gesund? Mitnichten

Roger Federer heult gern. Und oft. Bei keiner Siegerehrung  ist man vor dem Tränenmeer sicher. Gewinnt er wieder ein Turnier – und das tut er oft –  gibt es kaum ein Halten beim Champion. Peinlich? Mitnichten!

Mehr

8Jan
IMG 0544 770x500 - Schon wieder vorbei

Schon wieder vorbei

Besser hätte sich das Wetter dem traurigen Umstand nicht anpassen können: Die Weihnachtsbeleuchtung wird demontiert.

Damit ist es definitiv, der Weihnachtszauber ist bereits Vergangenheit und der Alltag findet seinen Platz. So schnell geht es. Tempora mutantur – et mutamur in illis (die Zeiten ändern sich, und wir uns mit ihnen). Bis zum nächsten Dezember.

 

 

7Jan

Goldene Zeiten

Franzosen haben feine Geschmacksnerven und legen daher Wert auf eine gute Küche. Es ist somit kein Zufall, stammt das Wort Gourmand – die Umschreibung für einen Feinschmecker oder ein Schleckmaul schlechthin – aus dem Französischen. Kein Kostverächter ist anscheinend auch der Bayern-Spieler Frank Ribéry. Der Franzose liess sich für umgerechnet circa tausend Franken ein vergoldetes Steak servieren. Natürlich konnte die Sozial-Media Community an diesem Verzehr teilhaben. Schliesslich soll für jedermann erkennbar bleiben, dass er sich das gute Stück auch leisten kann. Mehr

3Jan

Badeträume

Die Schulferien neigen sich dem Ende zu. Gestern Abend habe ich die Gelegenheit für einen Hallenbadbesuch genutzt. Nach dem Feierabend mit den Kindern einen Sprung ins kalte Nass zu wagen, ist eigentlich eine gute Idee. Eigentlich? Mehr

30Dez

Keine Pralinen bevorzugt oder einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul

Zu Weihnachten erhält man alles Mögliche geschenkt: Von den Wollsocken über die Krawatte bis zu den Pralinen erstrecken sich die gutgemeinten Gaben. Artig freue ich mich über jedes Geschenk. Die letzterwähnten Pralinen hatten es allerdings in sich. Eher empfänglich für salzige Kost und daher weniger den süssen Verführern zugetan, wundere ich mich über das Herkunftsland des Schokoladenderivats: “Griechenland” wird als Produktionsland erklärt, für mich auf den ersten Blick nicht vollständig logisch. Die Schweiz ist bekannt für ihre Schokolade, klar, oder auch Belgien. Von Griechenland wusste ich es – bis anhin – immerhin nicht. Aber man lernt immer dazu. Mehr

23Dez

Frohe Weihnachten

Im Namen des Gemeinderates Goldach wünsche ich Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Geniessen Sie die kommenden Tage im Kreise Ihrer Familien, freuen Sie sich über gemütliche Stunden, feierliche Momente oder vielleicht ganz trivial über das Fernsehprogramm, welches in der Weihnachtszeit zu ungeahntem Niveau neigt. Danke für das Vertrauen im Jahr 2018.

20Dez

Es ist vollbracht, das “Wunder von Goldach” ist Realität

Am  13. Dezember 2018 ist die einzige Einsprache gegen das Projekt zur Zentrumsentwicklung eingegangen. Heute, am 20. Dezember 2018, kann bereits mitgeteilt werden, dass mit dem Einsprecher eine einvernehmliche Lösung gefunden wurde.

Die Einsprache wurde vollumfänglich zurück gezogen. Damit ist der Weg frei für die Realisierung dieses unglaublich wichtigen Projekts für die Gemeinde Goldach! Es ist wahrlich wie ein Wunder, passend zu Weihnachten: Ein Projekt, welches für Anstösser und Direktbetroffene viele Veränderungen mit sich bringt, kann ohne Verzögerungen durch Rechtsmittelverfahren umgesetzt werden. Goldach ist damit auf dem Weg in die Zukunft.

Nochmals vielen Dank an alle involvierten Personen, Anstösser, Direktbetroffene und die gesamte Bevölkerung von Goldach für die Unterstützung.

Datenschutz

Jeder Mensch hinterlässt Fussspuren. Im Internet heissen diese Spuren Cookies. Auf unserer Seite hinterlassen Sie nur die nötigsten Spuren. Erfahren Sie mehr darüber in unserer Datenschutzrichtlinien.

Wählen Sie eine Option aus

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können ihre Cookie Einstellungen jeder Zeit anpassen: Datenschutz. Impressum

Zurück

© 2017 Gemeinde Goldach | Datenschutz | Impressum