2Mai

Information – Notwendigkeit?

Einem St. Galler Kantonsrat wird sexuelle Belästigung vorgeworfen. Er ist gestern von sämtlichen Mandaten zurückgetreten und hat auch seine private Anstellung gekündigt. Ich kenne den Sachverhalt nur aus den Medien. Klar bleibt: Sexuelle Belästigung ist ein Straftatbestand, welchen es unbedingt zu ahnden gilt. Ob der Vorwurf eine Person des öffentlichen Lebens betrifft oder einen “normalen” Bürger, spielt keine Rolle. Mehr

29Apr

Pech gehabt

Ein Platz in der ersten Reihe hat Vorteile. Freie Sicht auf die Manege sowie die Künstler und die Artisten. So geschehen an der Vorstellung des Zirkus Knie von gestern Abend. Gefreut habe ich mich darüber, Mike Müller wieder zu sehen. Nach seinen Vorstellungen in Goldach anlässlich der Theaterreihe “Kultur in der Aula” ist mir der Künstler ans Herz gewachsen. Die Freude liess nach, als er mich gestern zweimal zum “Opfer” seiner künstlerischen Darbietungen machte. Oder positiv formuliert, in seine Sketche mit Viktor Giacobbo integrierte. Mehr

27Apr

Hauptversammlung des Personalvereins Goldach

Gestern Abend fand die Hauptversammlung des Personalvereins Goldach statt. Ein gelungener Anlass, bei welchem sich Mitarbeiter und Pensionierte – nach Behandlung der formellen Traktanden – zum Austausch und gemütlichen Verweilen trafen.

Die Gemeindeverwaltung Goldach verfügt über ein unglaublich tolles Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Zusammenhalt und „Teamspirit“ sind deutlich spürbar. Auch die Ehemaligen tragen mit ihrem Bekenntnis zum früheren Arbeitgeber massgebend zu diesem positiven Grundgefühl bei. In diesem Kontext gebührt auch ein grosses Dankeschön dem Vorstand des Personalvereins, welche mit seinem Engagement solche Gemeinschaftserlebnisse ermöglicht.

Einziger Wermutstropfen bleibt der Morgen danach, an dem man sich wünscht, vielleicht die eine oder andere Stunde früher zu Bett gegangen zu sein.

 

23Apr

Betriebs- und Gestaltungskonzept St. Gallerstrasse

Am 29. April findet in der Aula der Gemeinde Goldach die Vorstellung des Betriebs- und Gestaltungskonzepts St. Gallerstrasse statt. Mit diesem Projekt soll die Absicht umgesetzt werden, den Verkehr mit Hilfe des Autobahnanschlusses Witen bzw. der neuen Kantonsstrasse am See zu kanalisieren und damit die Zentren von Goldach und Rorschach bzw. den dicht besiedelten Lebensraum zu entlasten.  Mehr

19Apr

Widersprüchlich?

Grundsätzlich hege ich viel Sympathie für die jungen Menschen, die sich für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen engagieren und auf der Strasse mittels Demonstrationen ihren Unmut über die nach ihrer Einschätzung zu lasche Politik zum Ausdruck bringen. Ich bin weit davon entfernt, diese Aktionen zu belächeln. Das Anliegen ist wichtig und berechtigt. Mehr

18Apr

Hase gesucht

An Ostern suchen wir ihn also wieder, den lustigen Meister Lampe mit den runden Augen. Wo mag er sich versteckt haben? Hinter dem Strauch im Garten, neben der Hecke des Nachbarn oder verschwiegen unter dem Sofa in der guten Stube? Egal wo Sie ihn suchen, ich wünsche Ihnen frohe Ostern und einige besinnliche Stunden im Kreise ihrer Familie und Freunde.

17Apr

Schnauzbart, Spitzbart oder ohne Bart

Mit grossem Interesse las ich vor einigen Tagen den Bericht im St. Galler Tagblatt, bei welchem 1o-jährige Kinder ihre Vorstellung äusserten, wie sie sich eine Stadtpräsidentin oder einen Stadtpräsidenten vorstellen. Konkret ging es bei der Umfrage um die Nachfolge von Thomas Müller in der Stadt Rorschach. Offenkundig ist dabei zu Tage getreten, dass die Kinder eine etwa 40-jährige Person bereits als sehr erfahren – um nicht zu sagen als “alt” – qualifizieren. Ok, diese Speerspitze lässt sich erdulden, geht man getreu dem Motto, dass alter Wein grundsätzlich als Qualitätsmerkmal gilt. Mehr

7Apr

An Tagen wie diesen…

“An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit”. So sangen einst die Toten Hosen. Und sie tun es auch heute noch. Mehr

© 2017 Gemeinde Goldach | Datenschutz | Impressum